Media
rainbow
Dienstag - 10. September 2019

Covestro unterstützt Open-Innovation-Wettbewerb

Klimaschutzideen geehrt

Carbon Footprint Challenge 2019 abgeschlossen / Konzept für essbare Obst- und Gemüse-Schutzhüllen gewinnt / Open Innovation Challenge für Studenten und Young Professionals
more imagesdownload
Am Abschlussevent der Carbon Footprint Challenge 2019 in Zürich nahmen Studenten aus aller Welt teil.

Ein Team aus dem indonesischen Bandung gewinnt die Carbon Footprint Challenge 2019: Das Team BACOAT hat ein Konzept für essbare Schutzhüllen entwickelt, um Obst und Gemüse frisch zu halten. Am Abschlussevent in Zürich nahmen Studenten aus aller Welt teil. Zusammen mit weltweit führenden Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Bühler, Evonik und Oracle sowie mit neun führenden europäischen Universitäten schafft Covestro eine Plattform, um Studenten und Young Professionals bei der Entwicklung von Geschäftsideen für Klimaschutzmaßnahmen zu unterstützen.

„Die Challenge bietet einen globalen Raum, in dem junge Menschen aus aller Welt ihre innovativen Ideen unter hohem Druck und professionellen Bedingungen entwickeln können“, erklärt David Ward, Generalsekretär von UNITECH International, der vereinenden Gründungsorganisation des Wettbewerbs.

Challenge abgeschlossen – Ideen ausgezeichnet

Nach zwei intensiven Tagen mit Workshops unter der Leitung von Jesper Müller Krogstrup, Innovation Coach und CEO von NOSCO, stellten die sechs Finalistenteams der Jury der Carbon Footprint Challenge 2019 ihre Ideen vor.

Covestro unterstützt die Challenge bereits im zweiten Jahr. „Wir wollen Innovation und Nachhaltigkeit fördern, indem wir Studierende und Young Professionals in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützen“, erklärt Wolfgang Miebach, Leiter Human Resources bei Covestro.

Ziel der Fachjury ist es, den jungen Innovatoren aus globaler Sicht vielfältige Networking-Möglichkeiten zu bieten. Jens Peter Joschek, verantwortlich für Innovation Excellence bei Covestro und Mitglied der Jury, fasst zusammen: „Alle Teams bieten die unterschiedlichsten Perspektiven, die zur Lösung des globalen Problems des Klimawandels erforderlich sind, und lassen sich von ihrer lokalen Umgebung inspirieren, von der Landwirtschaft in Irland bis zur Wasserknappheit in Indien. Das passt perfekt zur offenen Innovationskultur der Unternehmen, die die Challenge unterstützen.“

Die 350 Ideen stellen eine Mischung aus Technologien und Ansätzen dar, um eine positive Auswirkung auf das Klima zu erzielen. Innovationen, die von Gamification für digitale Anwendungen zur Aufklärung bis hin zur Gewinner-Idee, Beschichtungen für Obst und Gemüse zwecks Verringerung von Lebensmittelabfällen reichen, sind bei der Challenge 2019 vertreten. Insgesamt 3460 Anmeldungen, 1400 Kommentare und 1230 Likes aus 56 Ländern unterstreichen die Mission der Carbon Footprint Challenge – gute Ideen wachsen zu lassen und durch professionelle Unterstützung und Zusammenarbeit in nachhaltige Geschäftsmöglichkeiten zu verwandeln.

Über CFC2019:
Die Carbon Footprint Challenge ist eine Initiative mit Wurzeln im Unitech-Netzwerk. In dem von Unitech geschaffenen Multi-Stakeholder-Umfeld wurde die Initiative Carbon Footprint Challenge ins Leben gerufen, um über die Plattform Maßnahmen zu einem so wichtigen Thema wie dem Klimawandel zu ergreifen.

Weitere Informationen finden Sie unter carbonfootprintchallenge.org

Über UNITECH International:
Die Unitech International Society wurde im Jahr 2000 für die akademische Welt und die Wirtschaft gegründet, um gemeinsam die Entwicklung talentierter junger Ingenieure voranzutreiben. Sie sollen die zukünftigen Herausforderungen der globalen Industrie erfolgreich meistern können und den Austausch zwischen Unternehmen und Wissenschaft fördern. Unitech bietet auch eine Plattform für Networking und Ideenaustausch.

Weitere Informationen finden Sie unter www.unitech-international.org/about-us


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 14,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2018 rund 16.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/covestro

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.