Media
rainbow
Mittwoch - 27. Juli 2016

Aufblasbare Flugzeug-Sitzkissen mit Covestro-Folien bieten viel Komfort

Über den Wolken schweben

Ultraleichte Lösung im Solarflugzeug Solar Impulse
more imagesdownload
Ein Flugzeugsitz mit luftgefüllten Kissen ist bis zu fünf Kilogramm leichter als ein herkömmlicher Sitz. Das spart Kerosin und senkt die CO2-Emissionen. Reisenden bieten die Sitzkissen aus elastischen TPU-Folien von Covestro zudem mehr Komfort. Die Fluggäste können sich die gewünschte Sitz- oder Liegehärte durch Aufpumpen oder Ablassen der Luft in jedem Sitzkissen individuell einstellen.

Fliegen ist zwar die schnellste Form der Fortbewegung, aber über lange Strecken kann es ziemlich anstrengend sein. Hier helfen Flugzeugsitze mit luftgefüllten Kissen: Sie bieten Passagieren deutlich mehr Komfort als herkömmliche Sitze mit Schaumstoff und sind zudem ausgesprochen leicht. Der Schweizer Flugzeugzulieferer Lantal hat ein ausgeklügeltes System entwickelt, das auf Folien aus thermoplastischem Polyurethan (TPU) von Covestro basiert.

Der Reisende kann sich die gewünschte Sitz- oder Liegehärte durch Aufpumpen oder Ablassen der Luft in jedem Sitzkissen individuell einstellen. Dank der extrem elastischen und flexiblen TPU-Folien verteilt sich der Druck im Inneren der Kissen optimal. „Mit Innovationen dieser Art wollen wir die Welt lebenswerter machen“, sagt Wolfgang Stenbeck, Produkt- und Anwendungsexperte für Spezialfolien bei Covestro. „Neben der Materialentwicklung haben wir Lantal auch mit unserem Verarbeitungs-Knowhow unterstützt.“

Effiziente Lösung
Vom geringen Gewicht der Sitze profitieren sowohl Fluggesellschaften als auch die Umwelt: Im Vergleich zu herkömmlichen Schaumpolstern können in der Business Class pro Sitz bis zu drei Kilogramm Gewicht eingespart werden, in der First Class sogar bis zu fünf Kilogramm. „Das spart Kerosin und senkt die CO2-Emissionen“, erläutert Andreas Gühmann, Direktor Pneumatic Comfort Systems bei Lantal. „Das System ist außerdem wartungsfrei und trägt damit zu einer weiteren Senkung der Betriebskosten bei.“

Airlines nutzen die Sitze auch zur eigenen Positionierung in einem hart umkämpften Markt: Vor allem in den höheren Sitzkategorien schätzen Kunden den besonderen Komfort.

Angesichts dieser Vorteile ist es kein Wunder, dass viele führende Fluggesellschaften auf Sitze mit dem pneumatischen Komfortsystem (PCS) von Lantal setzen. Bei mehrjährigem Einsatz in 170 Flugzeugen erwies sich die Technologie als sehr zuverlässig.

Dauertest bestanden
Einen besonderen Härtetest absolvierten die beiden Schweizer Pioniere Bertrand Piccard und André Borschberg auf dem Sitz ihres Solarflugzeugs Solar Impulse: Allein der Transatlantikflug von New York nach Sevilla dauerte mehr als 70 Stunden. Covestro ist offizieller Partner des Projekts und leistet mit innovativen und nachhaltigen Materialentwicklungen einen wichtigen Beitrag zur ersten Weltumrundung mit Sonnenenergie.

Besuchen Sie uns auf der Kunststoffmesse K 2016 vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf, Halle 6, Stand A 75. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.k2016.covestro.com/.


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com und http://www.lantal.com/europe/de/aircraft/produkte/sitz/pneumatisches-komfortsystem/.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.