Media
rainbow
Freitag - 9. September 2016

165 junge Menschen erlernen bei Covestro einen Beruf

Start ins neue Ausbildungsjahr

Werkstoffhersteller bietet zahlreiche Tätigkeiten an / Bewerbungsphase für 2017 angelaufen und Prozess neu gestaltet
more imagesdownload
Die neuen Azubis von Covestro bei der Willkommensfeier.

Beim Werkstoffhersteller Covestro haben jetzt deutschlandweit 165 junge Menschen eine Ausbildung begonnen. Sie können an den vier großen Standorten rund 15 Berufe im technischen, naturwissenschaftlichen und kaufmännischen Bereich erlernen. Außerdem bietet das Unternehmen verschiedene duale Studiengänge an.

Am Hauptsitz in Leverkusen nahmen im September 50 Jugendliche ihre Ausbildung auf. Die anderen Ausbildungsstandorte sind Krefeld-Uerdingen mit 44, Dormagen mit 36 und Brunsbüttel mit 35 neuen Auszubildenden. Insgesamt sind damit 444 Azubis und duale Studierende bei Covestro.

Die Welt lebenswerter machen

Das weltweit tätige Unternehmen entwickelt und produziert hochwertige chemiebasierte Werkstoffe für viele wichtige Branchen, beispielsweise die Auto-, Bau- und Elektronikindustrie. Dazu stellt Covestro innovative und nachhaltige Produkte, Technologien und Lösungen bereit. Sie helfen, große Herausforderungen wie den Klimawandel und das Wachstum der Städte zu bewältigen. So will Covestro dazu beitragen, die Welt lebenswerter zu machen.

„Die Auszubildenden und dualen Studierenden haben die Chance, diese Vision zu unterstützen. Ausgangspunkt sind unsere Unternehmenswerte – wir sind neugierig, mutig und bunt“, sagt Torsten Detering, Personalleiter Deutschland. „Im Rahmen der Ausbildung erwartet die jungen Leute ein breites Spektrum, und sie durchlaufen mehrere Segmente und Bereiche.“

Neue Form der Bewerbung

Für das kommende Jahr hat Covestro das Bewerbungsmanagement für Ausbildungsberufe und duale Studiengänge vollkommen neu gestaltet und hebt sich damit deutlich vom herkömmlichen Bewerbungsprozess ab. „Wir versuchen, den Interessierten an unserer Ausbildung auf Augenhöhe zu begegnen und den Bewerbungsprozess möglichst angenehm für sie zu gestalten. In dieser Art von Bewerbungsmanagement sind Schulnoten zunächst irrelevant. Für uns zählen die Fähigkeiten, die die Bewerber jeweils mitbringen“, sagt Stephan Busbach, Leiter der Aus- und Fortbildung bei Covestro in Deutschland.

Nunmehr erstellen Interessierte in einem virtuellen Bewerbungsraum zunächst ein Profil. Wenn sie sich für einen bestimmten Ausbildungsberuf oder ein duales Studium entschieden haben, starten sie mit einem Online-Test, in dem es um kognitive Fähigkeiten, Wissen und die Persönlichkeit der Bewerber geht. Dieser Test kann flexibel von zu Hause innerhalb von zwei Wochen durchgeführt werden.

Waren die Bewerber erfolgreich, werden sie zu einem weiteren Test vor Ort und bei erneutem Erfolg zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Erst für diese letzte Etappe sollten die vollständigen Bewerbungsunterlagen im Profil hinterlegt sein. Die Termine für den Präsenztest und das Vorstellungsgespräch können die Kandidaten frei wählen. „In allen Etappen des Bewerbungsverfahrens geben wir innerhalb von 24 Stunden ein individuelles Feedback. Wir weisen auch darauf hin, wenn die Fähigkeiten des Bewerbers besser zu einem anderen Ausbildungsberuf als dem ursprünglich gewählten passen“, sagt Busbach weiter.

Das Verfahren ist seit August für den Ausbildungsstart im kommenden Jahr aktiv und kann über das Karriereportal von Covestro erreicht werden. In der „Woche der Industrie“ veranstaltet Covestro am 19. September eine Informationsveranstaltung für Eltern zum Thema Ausbildung und zum neuen Bewerbungsprozess. Anmeldungen werden bis zum 12. September über mycareer@covestro.com entgegen genommen.

Covestro-Infoveranstaltung für Eltern zum Thema Ausbildung
19. September 2016, 19 Uhr
Chempark Leverkusen, Gebäude E 60
Friedrich-Ebert-Straße 401
51373 Leverkusen

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.