Media
rainbow
Mittwoch - 2. März 2016

Robuster Kunststoff für LED-Beleuchtung

VLUX setzt für gewerbliche Anwendungen auf Polycarbonat von Covestro
more imagesdownload
Der belgische Lampenhersteller VLUX verwendet für die Leuchtenabdeckungen seiner Futurix Serie transluzent-weiß eingefärbtes Makrolon® 2207 von Covestro. Das warm-weiße Material erzeugt eine angenehme Raumatmosphäre, ohne zu blenden.

LED-Leuchten des belgischen Herstellers VLUX müssen einiges verkraften. Die Futurix Modelle wurden für den Einsatz in feuchten und staubigen Umgebungen entwickelt, zum Beispiel in Parkgaragen und Fabrikhallen. Auch im Außeneinsatz sind sie hart im Nehmen und widerstehen dauerhaft Wind und Wetter.

Für die Herstellung der energieeffizienten Leuchten setzt VLUX auf den Hochleistungskunststoff Makrolon® von Covestro, vormals Bayer MaterialScience. Das Unternehmen hat verschiedene Typen seines Polycarbonats speziell für Anwendungen in der Leuchtentechnik entwickelt.

Auch bei der LED-Lampenserie Futurix kommt der Hochleistungswerkstoff zum Einsatz. Die Futurix Modelle erfüllen die Schutzart IP65 (IP steht für International Protection) und weisen somit dank des robusten Polycarbonats eine sehr hohe Witterungsbeständigkeit auf.

Maßgeschneiderte Werkstoffe
VLUX verwendet für die Leuchtenabdeckungen der Futurix Serie transluzent-weiß eingefärbtes Makrolon® 2207. Dieser diffuse Polycarbonat-Typ wurde von Covestro speziell entwickelt, um Anforderungen in Bezug auf Transmission und Halbwertswinkel (HPA) unter Beachtung der geforderten Wanddicke und der komplexen Form der Leuchtenabdeckung zu erfüllen. Es handelt sich um ein warm-weißes Material, das eine angenehme Raumatmosphäre erzeugt, ohne zu blenden.

Weitere Vorzüge von Makrolon® 2207 sind die inhärente Flammwidrigkeit und die hohe Schlagzähigkeit des Materials. Die niedrige Schwindung und geringe Verzugsneigung des thermoplastischen Werkstoffs tragen zudem zur Maßhaltigkeit und somit zur Dichtigkeit der Leuchtenkonstruktion bei. Dadurch schützt das Polycarbonat LED-Leuchten gegen das Eindringen von Staub und Strahlwasser aus allen Richtungen.


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).


Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.