Media
rainbow
Donnerstag - 15. September 2016

Neues Wahrzeichen im Covestro Industriepark Brunsbüttel

Riesen-Puzzle ragt in den Himmel

Schornstein-Kunstwerk in bunten Covestro-Farben / Fertigstellung im Spätherbst geplant
more imagesdownload
Kunst in luftiger Höhe.

Blau, grün, gelb, orange, pink und lila – in der für Covestro typischen Farbenpracht präsentiert sich der Schornstein im Covestro Industriepark Brunsbüttel jetzt als hohes Riesen-Puzzle. Die Hälfte des 132 Meter aufragenden Bauwerks ist bereits mit dem ungewöhnlichen Muster bemalt, das ein Graffitikünstler mit seinem Team seit Juli anbringt. Voraussichtlich Ende Oktober wird das Werk fertiggestellt. Damit bringt Covestro seine neue Identität und seine Werte zum Ausdruck – der Werkstoffhersteller ist ein neugieriges, mutiges und buntes Unternehmen.

„Seit wir das Projekt angekündigt haben, sind wir ein ordentliches Stück vorangekommen. Stück für Stück und Tag für Tag verwandelt sich der bislang grüne Schornstein immer mehr in ein Kunstwerk“, sagt Dr. Steffen Kühling, Standort- und Produktionsleitung Brunsbüttel. „Wir freuen uns schon, wenn es vollendet ist. Und soviel sei schon verraten: Zu diesem Anlass planen wir ein Event der Extraklasse.“

Verwirklicht wird das kunterbunte Schornstein-Puzzle von dem auf Fassadenmalerei spezialisierten Graffitikünstler Martin Heuwold aus dem nordrhein-westfälischen Wuppertal. Auch er ist mit dem bisherigen Fortschritt sehr zufrieden. „Ich finde es klasse, dass ein Industrieunternehmen sich so präsentiert, wie es Covestro mit diesem Kunstwerk tut – einfach anders“, betont Heuwold.

In Brunsbüttel stellt Covestro eine zentrale Komponente für harten Schaumstoff her, der vor allem zur energieeffizienten Dämmung von Gebäuden und Kühlgeräten dient. Mit solchen nachhaltigen Produkten und Lösungen will das Unternehmen dazu beitragen, globale Herausforderungen wie den Klimawandel und das stete Wachstum der Städte zu bewältigen, um die Welt lebenswerter zu machen.


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).



Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.