Media
rainbow
Mittwoch - 27. April 2016

Low Carbon Contest 2016 des japanischen Umweltministeriums

Polycarbonat-Stegplatte von Takiron ausgezeichnet

Energieeinsparungen durch Wärmedämmung / Nutzung des Sonnenlichts / Covestro-Produkt ermöglicht nachhaltige Entwicklung
more imagesdownload
Dank der preisgekrönten Lumo-Carbo-Platten von Takiron ist diese Markthalle von Tageslicht durchflutet. Sie bestehen aus transparentem Makrolon® Polycarbonat von Covestro.

Takiron Co. Ltd., ein japanischer Hersteller von Kunststoffprodukten und langjähriger Kunde von Covestro, wurde kürzlich beim „Low Carbon Contest 2016“ in Tokio vom japanischen Umweltministerium ausgezeichnet. Der Wettbewerb zielt auf den Aufbau einer kohlenstoffarmen Gesellschaft in der nächsten Generation. Prämiert werden Klimaschutz-Maßnahmen von Unternehmen, Schulen und örtlichen Gemeinschaften.

Die Jury bewertete die Polycarbonat-Stegplatte „Lumo Carbo“ von Takiron in dieser Hinsicht als vorbildlich: Beim Einsatz in Fassaden wirkt sie wärmedämmend und energiesparend, und durch ihre hohe Transparenz fördert sie die Nutzung natürlichen Sonnenlichts anstelle der in Gebäuden üblichen künstlichen Beleuchtung.

„Wir gratulieren unserem Partner herzlich zu diesem wichtigen Preis“, sagt Kimiyasu Yonemaru, Landessprecher von Covestro in Japan. „Üblicherweise ist Glas das Material der Wahl für transparente Fassaden von Gebäuden. Dank seiner guten Schlagzähigkeit und Wärmedämmung und seines geringen Gewichts ist auch Polycarbonat sehr gut geeignet für diese Anwendung.“

Covestro sieht den Preis auch als Bestätigung seiner Unternehmensvision: die Welt ein Stück lebenswerter zu machen. „Im Einklang mit seinem integrierten Nachhaltigkeitsansatz entwickelt Covestro Produkte und Prozesse, die das Leben der Menschen verbessern, unseren Planeten schützen und Werte schaffen bei Kunden und Partnern. Das jetzt ausgezeichnete Produkt von Takiron ist ein perfektes Beispiel dafür“, fügt Kimiyasu Yonemaru hinzu.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Mrd. Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigte Ende des ersten Quartals 2016 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Über Takiron:
Takiron wurde im Jahr 1919 als Celluloid-Fabrik gegründet. Das Unternehmen hat eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Produkte entwickelt und eingeführt, die steigende Ansprüche im Zuge der Entwicklung von Gesellschaften erfüllen. Das Spektrum reicht von hochfunktionalen Materialien und Werkstoffen für Hoch- und Tiefbauprojekte bis hin zu Materialien für medizinische Anwendungen und viele weitere, die auf den einzigartigen technischen Innovationen und führenden Kunststoff-Technologien von Takiron basieren. Solche Geschäftsaktivitäten sind Beispiele für unternehmerisches Handeln entsprechend der Mission, durch Einsatz von Kunststofftechnologie ein fruchtbares soziales Umfeld zu schaffen, das zur Bewahrung der globalen Umwelt und der Gesellschaft insgesamt beiträgt.


Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com und www.takiron.co.jp/english/company/.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.