Media
rainbow
Mittwoch - 21. Oktober 2015

Covestro entwickelt Materiallösungen für mobile Patientenversorgung

Neuer Kunststoff für tragbare medizinische Geräte

Mehrwert für Partner entlang der Prozesskette
more imagesdownload
Das neue Polycarbonat-Polyester-Blend Makroblend® M525 von Covestro wurde eigens für den wachsenden Markt für tragbare medizinische Geräte entwickelt. Die kleinen und leichten Produkte können eine ganze Reihe von Funktionen übernehmen, ohne die Mobilität von Patienten einzuschränken.

Tragbare medizinische Geräte kommen dem Trend zu ambulanter Behandlung und zur häuslichen Pflege entgegen. Die kleinen und leichten Produkte können eine ganze Reihe von Funktionen übernehmen, ohne die Mobilität von Patienten einzuschränken.

Covestro, vormals Bayer MaterialScience, bietet Materiallösungen mit dem Hochleistungskunststoff Polycarbonat (PC), die die Anforderungen von Herstellern und Patienten gleichermaßen erfüllen. Auf der Compamed Fachmesse vom 16. bis 19. November 2015 in Düsseldorf stellt das Unternehmen das neue Polycarbonat-Polyester-Blend Makroblend® M525 vor. Es wurde eigens für den wachsenden Markt für tragbare medizinische Geräte entwickelt.

Umfangreiche Materialanforderungen
Die „wearables“ eignen sich ebenso zur Überwachung von Vitaldaten bei körperlicher Betätigung wie zur kontinuierlichen Verabreichung von Medikamenten. Ebenso vielfältig wie die Funktionen der Geräte sind auch die Anforderungen an die eingesetzten Materialien. Makroblend® M525 zeichnet sich durch eine gute Beständigkeit gegen Körperlotionen und andere Pflege- und Reinigungsmittel aus. Überdies erfüllt der Kunststoff Vorgaben der internationalen Normen zur biologischen Prüfung von medizinischen Geräten, vor allem zur Zytotoxizität (ISO 10993-5) sowie Reizung und Sensibilisierung (ISO 10993-10).

„Seit Jahrzehnten vertrauen Medizintechnik-Hersteller auf unsere Produkte und unsere technische Unterstützung, und auch weiterhin sind Kunststoffe von Covestro in den innovativsten Geräten auf dem Markt zu finden“, sagt Markus Krieter, Experte für den Einsatz von Polycarbonat in Verbraucher- und Medizinprodukten. „Die Einführung von Makroblend® M525 ist nur das jüngte Beispiel dafür, wie Covestro immer wieder Möglichkeiten entdeckt, um die wachsenden Anforderungen von OEMs, Spritzgießern und Endverbrauchern zu erfüllen und ihnen Mehrwert zu bieten.“

Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten
Der neue Kunststoff ist sehr robust und verfügt über eine hohe Schlagzähigkeit. Er ist beliebig formbar und dimensionsstabil und kann an eine große Zahl von Farbtönen angepasst werden, um heutige Wünsche an die Gestaltung tragbarer medizinischer Geräte zu erfüllen. Er ist außerdem geeignet für Standard-Fertigungsverfahren wie Ultraschallschweißen oder Kleben. In Sachen Funktionalität und Produktivität erfüllt Makroblend® M525 damit die aktuellen Anforderungen für tragbare medizinische Geräte.

Zum Portfolio thermoplastischer Medizintechnik-Produkte von Covestro gehören außerdem spezielle Typen des Polycarbonats Makrolon® und der hitzebeständigen Variante Apec® sowie PC+ABS-Blends der Marke Bayblend®.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,7 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2014 rund 14.200 Mitarbeiter.

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro Deutschland AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.