Media
rainbow
Mittwoch - 9. März 2016

Leuchtende Zukunft mit Polycarbonatplatten

Covestro-Produkte bestens geeignet für aktuelle Architektur-Trends
more imagesdownload
Im Architekturbereich Dinge ins rechte Licht rücken und Akzente setzen – unter diesem Schwerpunkt präsentiert Covestro auf der light+building Messe LED-Lichtlösungen mit Polycarbonat-Platten.

Auf der light+building Messe vom 13. bis 18. März 2016 in Frankfurt am Main wird Covestro auch moderne LED-Lichtlösungen mit Polycarbonatplatten präsentieren. Eines der Topthemen ist in diesem Jahr „´Licht´blicke in die Zukunft: Design und Funktion in Harmonie“. Vor allem geht es darum, wie im Architekturbereich Dinge ins rechte Licht gerückt und Akzente gesetzt werden können. Polycarbonatplatten von Covestro für den Innen-und Außenbereich eignen sich hierfür in idealer Weise. Ganz gleich, mit welchem Produkt durch diffuse, reflektierende, flächige oder blendfreie Lichtwirkungen ein individueller Raumeindruck geschaffen wird – Covestro bedient die aktuellen Trends des Leuchtenmarkts.

In der Architektur stehen die blendfreie Bürobeleuchtung sowie multi-optische Funktionen im Mittelpunkt. Ein Beispiel dafür ist die neue Platte des Typs Makrolon® SX Shark mit ihrer gewölbten Mikroprismen-Optik auf der einen Seite und einer glänzenden Oberfläche auf der anderen Seite. Durch diese Plattengeometrie wird die Kombination von hoher Lichtdurchlässigkeit und guter Lichtstreuung möglich. Sie ist eine ideale Voraussetzung für optimales, blendfreies Licht in Innenräumen, insbesondere in Office-Bereichen.

Mit Polycarbonatplatten Produkte ins Rampenlicht rücken
Viele Lichtdesigner machen Makrolon® DX zum Produkt ihrer Wahl. In Innen- und Außenanwendungen können Abdeckungen aus diesem wärmeformbaren Material wahlweise warme oder kalte Farbtöne erzeugen. Das Polycarbonat ist so eingestellt, dass die Platten das Licht durchlassen und es gleichzeitig streuen. Weiterhin gewährleisten die Platten aufgrund ihrer hohen Schlagfestigkeit eine erhöhte Sicherheit gegenüber ungewolltem Bruch und Vandalismus.

Das Material kann außerdem entsprechend den Vorstellungen von Designern in verschiedenste Formen gebracht werden. Spezielle Beschichtungen der Materialoberfläche sorgen dafür, die Lichtstreuung zu verbessern, eine matte oder eine glänzende Optik zu erzielen. Oder sie schützen vor UV-Strahlung, Chemikalien, Verschleiß und Verkratzung. Die Polycarbonatplatten sind für verschiedene Brandschutzklassifikationen erhältlich. Für brandsichere Lösungen werden speziell flammwidrig entwickelte Produkttypen angeboten.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).


Mehr Informationen finden Sie unter www.sheets.covestro.com und www.covestro.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.