Media
rainbow
Donnerstag - 13. Oktober 2016

LED-Beleuchtung mit effizienten Kühlkörpern

Vorteile von Polycarbonat: gute Wärmeleitfähigkeit, viel Designfreiheit

Die LED-Lichttechnik setzt sich als besonders energieeffiziente Art der Lichterzeugung immer mehr durch. Deshalb fördert Covestro den weiteren Ausbau der LED-Technik mit maßgeschneiderten Materiallösungen. Dazu gehört auch die Konstruktion von Kühlkörpern, um die von LEDs erzeugte Wärme abzuführen. Dies ist wichtig, um eine hohe Lichtausbeute und lange Lebensdauer der Lampen zu gewährleisten.

Auf der K 2016 zeigt das Unternehmen Muster für funktionstüchtige Leuchten mit Kühlkörpern aus dem hochgefüllten Polycarbonat Makrolon® TC8030. Dieser Werkstoff hat eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit von 20 W/m*K (die Bezeichnung TC steht für „thermally conductive“) und wurde speziell für diese Anforderungen entwickelt.

Praxistaugliche Muster
Die Muster wurden von der eurnortech LED solutions in Oberpframmern hergestellt und könnten für verschiedene Beleuchtungslösungen eingesetzt werden. Die Linsen stammen von dem finnischen Unternehmen Ledil Oy, die LEDs von Osram. Die funktionstüchtigen Teile belegen aufs Neue, dass der Werkstoff für Kühlkörper von LED-Lampen sehr gut geeignet ist.

„Im Vergleich zu herkömmlich eingesetztem Aluminium bietet der Kunststoff neben der guten Wärmeleitfähigkeit auch ein hohes Maß an Designfreiheit“, erläutert Axel Wetzchewald, Marketingleiter für LED-Anwendungen in den Regionen Europa, Nahost, Afrika und Lateinamerika bei Covestro.

Die Gestaltung der Kühlkörper geht auf eine Kooperation von Covestro mit der Karelia University of Applied Sciences (UAS) und dem finnischen Spritzgussspezialisten Vesuto Oy zurück. Ein Vergleich der damals aus Makrolon® TC8030 produzierten Kühlkörper mit entsprechenden Teilen aus anderen Materialien auf Polymerbasis zeigt, dass das Polycarbonat die von LEDs auf eingebauten Platinen erzeugte Wärme sehr gut ableitet.

Besuchen Sie uns auf der Kunststoffmesse K 2016 vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf, Halle 6, Stand A 75. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.k2016.covestro.com/.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.