Media
rainbow
Freitag - 14. Oktober 2016

Force Majeure bei Polyurethan-Rohstoffen MDI und TDI bleibt bestehen

Covestro erwartet keine negativen Auswirkungen auf die Geschäftsziele für 2016

Aufgrund eines nicht vorhersehbaren Produktionsausfalls bei einem Lieferanten für Salpetersäure kann Covestro seine europäischen Produktionsanlagen für die Isocyanate MDI und TDI zurzeit nur mit reduzierter Kapazitätsauslastung betreiben und hatte deshalb am 6. Oktober 2016 Force Majeure angemeldet.

Covestro kann die fehlenden Rohstoffmengen durch Zukäufe von anderen Herstellern nicht vollständig ausgleichen. Sein Rohstofflieferant plant aktuell die Wiederinbetriebnahme seiner Anlage in der Woche ab 11. Dezember 2016. Auf Basis dieser Information strebt Covestro danach eine schrittweise Erhöhung seiner Produktionsleistung bis zum normalen Niveau an.

„Wir bedauern diese Einschränkung sehr und hoffen, unsere Kunden bald wieder in vollem Umfang mit MDI, TDI und weiteren damit verbundenen Produkten beliefern zu können“, sagt Patrick Thomas, Vorstandsvorsitzender von Covestro. „Trotz des Ausmaßes erwarten wir insgesamt keine negativen Auswirkungen auf unsere gesetzten Geschäftsziele für 2016.“

Während der Dauer der Force-Majeure-Situation hält Covestro seine Kunden und Lieferanten über die Situation informiert und unterstützt sie bei der Suche nach alternativen Lösungen.


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.