Media
rainbow
Dienstag - 20. September 2016

Erster Covestro-Auftritt auf der Autozuliefermesse IZB in Wolfsburg

Effiziente Herstellung, individuelles Design

Schwerpunkt sind Materiallösungen für das Autointerieur
more imagesdownload
Auf der Autozuliefermesse IZB in Wolfsburg stellt Covestro unter anderem aktuelle Entwicklungen mit seiner DirectCoating-/DirectSkinning-Technologie vor.

Zum ersten Mal stellt Covestro auf der Internationalen Zuliefererbörse IZB vom 18. bis 20. Oktober in Wolfsburg aus. Die Veranstaltung hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer führenden internationalen Zuliefermesse für die Autoindustrie entwickelt und bildet die ganze Wertschöpfungskette ab. Schwerpunkte des Auftritts von Covestro sind Anwendungen im Autoinnenraum.

Seit vielen Jahren engagiert sich das Unternehmen in der Entwicklung leichtgewichtiger Materiallösungen auf Basis der Hochleistungskunststoffe Polycarbonat und Polyurethan. Sie senken Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen, bieten viel Gestaltungsfreiheit und können wirtschaftlich zu funktionalen Bauteilen verarbeitet werden. Auf der IZB zeigt Covestro Beispiele für innovative und nachhaltige Entwicklungen.

Immer mehr Autokäufer bevorzugen ein individualisiertes Fahrzeuginterieur mit hoher Wertanmutung und attraktivem Design. Die Autoindustrie wiederum möchte Bauteile möglichst kostengünstig und in hoher Produktivität fertigen. Beide Trends haben bei Covestro zur Entwicklung der DirectCoating-/ DirectSkinning-Technologie geführt, die Design und Effizienz in sich vereint.

Lenkradabdeckung demonstriert Vielfalt an Dekorvarianten
Jüngste Entwicklung ist eine per DirectCoating hergestellte Lenkradabdeckung. Sie zeigt die ganze Vielfalt an Möglichkeiten, die PU-Beschichtungen im Design der Bauteiloberfläche bieten – darunter auch Metallic-Effekte und Feinstnarbungen mit scharf abgegrenzten matten und hochglänzenden Bereichen. Das zweistufige Verfahren ermöglicht die wirtschaftliche und effiziente Produktion beschichteter Bauteile, die in zahlreichen Dekorvarianten gestaltet werden können.

Eine andere Möglichkeit zur wirtschaftlichen Herstellung von Dekorteilen für den Innenraum basiert auf einem dynamisch temperierten Spritzgießprozess, der mit dem physikalischen Schäumen kombiniert wird. Durch die Kombination dieser Verfahren können Bauteile mit reduziertem Gewicht und – trotz des Schäumens – mit exzellenter Oberflächenqualität hergestellt werden. Mit Hilfe dieser Technik wurden Prototypen für Handschuhkastendeckel aus dem Polycarbonat-ABS-Blend Bayblend® von Covestro hergestellt. Die Oberfläche weist hochglänzende und strukturierte Bereiche auf. Auch hier können Hersteller auf einen separaten Lackierschritt verzichten.

Neue Folienkonzepte für den Autoinnenraum
Auf der IZB stellt Covestro auch ein breit gefächertes Folienprogramm für das Autointerieur vor. Die Produkte sind robust, bieten viel Designfreiheit, ermöglichen die Integration verschiedener Funktionen und lassen sich wirtschaftlich verarbeiten.

Ein aktuelles Schwerpunktthema sind matte, dreidimensional formbare Folien mit kratzbeständiger Beschichtung. Damit greift Covestro den Trend zu matten, blendfreien Oberflächen auf. Ergänzt wird das Portfolio um blendfreie Folien für die Integration von automobilen Displays.

Auch dünne thermoplastische Polyurethan (TPU)-Folien eignen sich sehr gut für den Einsatz im Autoinnenraum, zum Beispiel zur Herstellung von Schalldämmteilen oder zur Einbettung von Lichtelementen oder Sensoren.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).


Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.