Media
rainbow
Mittwoch - 25. November 2015

Covestro und TTP entwickeln revolutionäre Beschichtungstechnologie

Durchbruch beim Digitaldruck von Lacken und Klebstoffen

Viele Hersteller versuchen zurzeit, ihre Unternehmen auf Industrie 4.0 auszurichten. Sie stehen dabei vor der komplexen Herausforderung, bisherige, oft noch manuelle Herstellprozesse auf automatisierte digitale Systeme umzurüsten. Covestro, ein führender Anbieter von Lack- und Klebstoffrohstoffen, und TTP, ein Technologieunternehmen mit viel Know-how im Digitaldruck, haben einen Durchbruch beim Digitaldruck von Polyurethan-Klebstoffen in Industriequalität erzielt. Die Technik könnte das Potenzial haben, die Umrüstung auf automatisierte Serienproduktion zu ermöglichen.

Die Kombination aus TTP´s neuer und revolutionärer Technologie für die schnelle, digitale Auftragung von Lacken und Klebstoffen und Covestro´s maßgeschneiderten Polyurethan-Rohstoffen eröffnet neue Möglichkeiten für den Digitaldruck in Produktionsverfahren der nächsten Generation. „Erst kürzlich haben wir Klebstoffe auf Basis von Covestro-Rohstoffen erfolgreich getestet“, sagt Dr. Andrew Baker-Campbell, Projektleiter bei TTP. „Damit haben wir gezeigt, dass wir Materialien drucken können, die eine deutlich größere Herausforderung darstellen als herkömmliche Inkjet-Tinten.“

Neues Labor für Digitaldruck
Um die Entwicklung voranzutreiben, hat Covestro ein eigenes Labor für Digitaldruck eingerichtet. „Der Digitaldruck von Lacken und Klebstoffen könnte zu einem ganz neuen Produktionsverfahren im Rahmen von Industrie 4.0 werden“, erläutert Dr. Jörg Tillack, Leiter der 2D-Druckentwicklungen im Geschäftsbereich Lacke, Klebstoffe, Spezialitäten bei Covestro, vormals Bayer MaterialScience. „Das positive Testergebnis bringt uns einen wichtigen Schritt weiter.“

Der weltweite Inkjet-Markt für „Industrial Printing“ mit einem geschätzten Jahresumsatz von fünf Milliarden Euro(1) erhält mit dem neuen Verfahren die Möglichkeit, am Markt für Industrielacke und Klebstoffe (Jahresumsatz aktuell rund 100 Milliarden Euro) stärker zu partizipieren(2).

Umfrage zur Digitaltechnologie
Um die Chancen der Digitaltechnologie besser zu verstehen, hat Covestro in einer Umfrage die Antworten von mehr als 100 Teilnehmern aus der Lack-und Klebstoffindustrie ausgewertet. 93 Prozent von ihnen sind davon überzeugt, dass der Digitaldruck zusätzlichen Wert für ihr Unternehmen schaffen wird. Die Hälfte der befragten Gerätehersteller gab an, dass Kunden bereits heute nach digitalen Lösungen zur Applikation von Lacken und Klebstoffen fragen.

Dank seiner langjährigen Erfahrung versteht Covestro die praktischen Herausforderungen industrieller Lack- und Klebstofftechnologien sehr gut. Dabei geht es um weit mehr als um rein dekorative Aspekte: Hinter der geforderten Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit sowie der Adhäsion und Festigkeit von Klebstoffen verbergen sich viele weitere Wünsche, die erfüllt werden müssen. Das Ergebnis sind oft Formulierungen mit einer relativ hohen Viskosität sowie der Einsatz von Füllstoffen und Pigmenten, die mit industriellem Tintenstrahldruck bisher nicht vereinbar sind.

Häufig werden Lacke und Klebstoffe deshalb immer noch in halbautomatischen oder sogar manuellen Auftragsverfahren wie Sprühen oder Streichen eingesetzt. Covestro und die britische Technologie- und Entwicklungsberatung The Technology Partnership (TTP) arbeiten an Materialsystemen und digitaler Beschichtungstechnologie, um diese Herausforderungen anzugehen und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für die digitale industrielle Applikation von Klebstoffen und Lacken zu erschließen.

Partner gesucht
Um eine breite Einführung der Technologie zu fördern, suchen Covestro und TTP nun Partner entlang der Wertschöpfungskette. Beide Unternehmen möchten auch gern interessierte Hersteller von Endprodukten kennenlernen, die den Wunsch haben, Konzepte für Produkte und Prozesse der nächsten Generation mitzuentwickeln. Gefragt sind außerdem Produzenten von Druckköpfen, Druckern und Automatisierungssystemen, die in die Markteinführung dieser Technologie investieren wollen. Anfragen von Entwicklern bei Lack-, Klebstoff- und Tintenherstellern, die Mehrwert für ihre Produkte generieren wollen, sind ebenfalls willkommen.

Haben Sie Interesse?
Auf der IMI European Ink Jet Conference vom 2. bis 4. Dezember 2015 in Amsterdam werden Covestro-Experte Adam Salmen und James McCrone von TTP die neue digitale Beschichtungstechnologie und ihre Möglichkeiten erläutern.

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihren Ansprechpartnern:

Covestro
Business Unit Coatings, Adhesives, Specialties
Email: cas-info@covestro.com

TTP
James McCrone
Group Leader for Applied Sciences
Tel. +44 1763 262626
E-Mail: digitalcoatings@ttp.com


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,8 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende September 2015 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Über TTP:
The Technology Partnership plc (TTP) ist Europa´s führendes Unternehmen für Technologie- und Produktentwicklung. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden und basierend auf technischem Fortschritt und Ingenieur-Innovationen generiert es bahnbrechende Produkte und Prozesse in verschiedenen Bereichen: Kommunikation, Digitaldruck, Geräteausstattung, Verbraucher- und Industrieprodukte, Biotechnologie, medizinische Geräte, Cleantech und Sicherheitssysteme.

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com, www.ttp.com und www.imieurope.com/2015_Amsterdam/.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.


1) Schätzung von I.T. Strategies für den globalen industriellen Markt 2015 für Inkjet-Drucker und Druckfarben
2) ORR & BOSS 2014