Media
rainbow
Freitag - 24. Juni 2016

Messbare Vorgaben für 2025 beschlossen

Covestro zielt noch stärker auf Nachhaltigkeit

Prozesse, Produkte, Partner und Verbraucher im Blick / Besseres Leben für zehn Millionen Menschen angestrebt / Eigenen CO2 -Ausstoß halbieren und Kohlenstoff intelligent nutzen

Mit einem umfassenden Programm richtet sich Covestro noch stärker auf nachhaltige Entwicklung aus. Dafür hat sich der Werkstoffhersteller fünf messbare Ziele gesetzt, die er bis 2025 erreichen will. Sie umfassen Prozesse und Produkte ebenso wie die Forschung und Entwicklung. Zudem richtet sich das Programm an Lieferanten, Kunden und Verbraucher. So will das Unternehmen neue Partnerschaften und Geschäftsmodelle entwickeln, um die Lebensumstände von zehn Millionen Menschen in unterversorgten Märkten zu verbessern. Im Fokus stehen ferner Ressourcenschonung und Klimaschutz.

„Unsere fünf neuen Ziele zeigen eindeutig, wie sehr nachhaltige Entwicklung in Zukunft unser Geschäft vorantreibt“, betonte der Vorstandsvorsitzende Patrick Thomas. „Wir verankern Nachhaltigkeit fest in unserer Strategie und im gesamten Unternehmen. Gleichzeitig wollen wir anderen helfen, und zwar über die gesamte Wertschöpfungskette bis zum Endverbraucher. Gemeinsam können wir es schaffen, die großen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern und die Welt lebenswerter zu machen – was die Vision und der Unternehmenszweck von Covestro ist.“

Unterversorgte Märkte bedienen

In diesem Sinne hat sich das Unternehmen vorgenommen, bis zum Jahr 2025 die Lebensverhältnisse von zehn Millionen benachteiligten Menschen vornehmlich in Entwicklungs- und Schwellenländern zu verbessern. Dazu entwickelt Covestro gemeinsam mit Kunden sowie gemeinnützigen und Regierungsorganisationen Lösungen, um auf Basis seiner Materialien erschwinglichen Wohnraum zu ermöglichen, Lebensmittel vor dem Verderben zu bewahren und die Hygiene zu verbessern.

Entsprechend steht bei Covestro auch Innovation im Zeichen der Nachhaltigkeit. Dafür will das Unternehmen bis 2025 vier Fünftel seiner Ausgaben für Forschung und Entwicklung aufwenden. Die entsprechenden Projekte orientieren sich an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und sollen in Zusammenarbeit mit anerkannten Institutionen erreicht oder von ihnen unterstützt werden.

50 Prozent weniger Treibhausgase

Den direkten und indirekten Ausstoß an Treibhausgasen wie CO2 pro Tonne Produkt will Covestro bis 2025 halbieren, auf Basis der Emissionen des Jahres 2005. Zuletzt hatte sich das Unternehmen eine Reduktion um 40 Prozent bis 2020 vorgenommen, dieses Ziel aber dank zahlreicher Verbesserungen in der Produktion schon 2015 nahezu erreicht.

Covestro will zudem Kohlenstoff so intelligent wie möglich nutzen und aus diesem wichtigen Element den größtmöglichen Wert erzeugen. Dafür will das Unternehmen in einem ersten Schritt bis 2017 gemeinsam mit Geschäftspartnern und anerkannten Institutionen eine Mess-Methodik entwickeln.

Covestro wird ferner bei allen größeren Lieferanten darauf hinarbeiten, dass diese voll und ganz den Nachhaltigkeitserfordernissen des Unternehmens entsprechen. Auch dieses Ziel soll bis 2025 vollständig erreicht sein. Gleichzeitig will Covestro den Zulieferern helfen, ihr eigenes Engagement in Sachen Nachhaltigkeit zu verbessern.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Mrd. Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigte Ende des ersten Quartals 2016 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.