Media
rainbow
Montag - 9. Juli 2018

Unternehmen spendet rund 65.000 Euro für bedeutende Projekte der Stadt

Covestro treibt Digitalisierung in Leverkusen voran

Spenden des Werkstoffherstellers Covestro machen es möglich: Die Stadt Leverkusen eröffnet in der zweiten Jahreshälfte 2018 ein Medien-Studio im Verwaltungsgebäude Goetheplatz. Dort werden Lehrerinnen und Lehrer auf die effektive und sinnvolle Nutzung digitaler Medien im Unterricht vorbereitet. Zudem kann die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Im Steinfeld dank einer Spende von Covestro an den Förderverein der Schule nun für fünf Klassenräume digitale Tafeln anschaffen. Diese „Interaktiven Whiteboards“ ermöglichen den Grundschülern einen frühen Zugang zu digitalen Medien.

Bildungsauftrag Medienkompetenz
„Covestro gebührt mein aufrichtiger Dank für diese großzügigen Spenden. Die Chancen der Digitalisierung müssen ergriffen werden, denn die heimische Wirtschaft braucht qualifizierte Fachkräfte. Mit unserem Medien-Studio können wir Lehrerinnen und Lehrer nun gezielt mit modernsten technischen Geräten auf neue Unterrichtsformen vorbereiten“, unterstreicht Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath. „Medienbildung gehört zum Bildungsauftrag der Schulen. Dass wir künftig schon Leverkusener Grundschüler in der GGS Im Steinfeld frühzeitig und kompetent mit digitalen Medien vertraut machen können, ist daher sehr erfreulich“, so Richrath. „Ich finde es toll, dass Covestro sich so aktiv für das Medien-Studio und die GGS Im Steinfeld engagiert.“

Mobile Geräte für modernen Unterricht
Im Medien-Studio können Lehrerinnen und Lehrer in innovativer Umgebung multimedialen Unterricht entwickeln, Hard- und Software erproben sowie eigene Unterrichtsmaterialien erstellen. Dazu steht beispielsweise ein mobiler Touchscreen zur Verfügung, der unmittelbar interaktiv genutzt werden kann. Schüler können ihre Notebooks und Tablets mit dieser modernsten Variante eines Active-Boards direkt koppeln. Zudem ist ein Multimedia-TV mit integrierter Soundanlage vorhanden, den ein Personalcomputer über Transmitter oder W-LAN steuert. Möchten Schulen sie ausleihen, können beide rasch installiert werden. Darüber hinaus gehören jeweils 15 Tablets und iPad-Air, ein MacBook, ein Tablet für den Vortragenden, mobile Aufbewahrungsmöglichkeiten für die Tablets, Unterrichtssoftware sowie mobile Stellwände zur Ausstattung des Medien-Studios.

Frühzeitiger Umgang mit digitalen Medien
Auch in der GGS Im Steinfeld wird der Unterricht in fünf Klassenräumen künftig multimedial. Bilder, Texte, Audios, Videos, Simulationen und Computeranwendungen können mit Hilfe der Interaktiven Whiteboards vielfach eingesetzt und kombiniert werden. Das spricht unterschiedliche Sinne der Kinder an, so dass das individuelle Lernen effektiver wird. Die Schüler üben, Informationen zu sammeln und aufzubereiten, aber auch, sich frühzeitig mit digitalen Medien auseinanderzusetzen. Gerade Kinder mit Migrationshintergrund und Flüchtlingskinder der Gemeinschaftsgrundschule haben so erstmals Zugang zu digitalen Medien im Unterrichtsumfeld. Es ist geplant, die Interaktiven Whiteboards nach den Sommerferien in Betrieb zu nehmen.

Covestro – ein guter Nachbar der Produktionsstandorte
„Wir fördern Projekte an unserem Standort, die die Chancen der Digitalisierung herausstellen und nutzen“, erklärt Dr. Daniel Koch, NRW-Standortleiter von Covestro. „Die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt grundlegend. Das Medien-Studio bereitet Lehrer umfassend auf den Einsatz digitaler Medien im Unterricht vor. So haben sie eine gute Grundlage, um mit Schülern konstruktiv über die Möglichkeiten der Digitalisierung zu diskutieren. Da dies nicht früh genug beginnen kann, unterstützen wir auch die GGS Im Steinfeld mit digitalen Tafeln. Daher fördern wir sowohl das Medien-Studio als Projekt der Stadt Leverkusen als auch das Engagement des Fördervereins der GGS Im Steinfeld zur Anschaffung der digitalen Tafeln sehr gerne mit einem Beitrag von insgesamt rund 65.000 Euro“, so Koch weiter. „Digitalisierung ist ein Top-Thema für Covestro. Unsere Geschäftsprozesse werden zunehmend direkter, digitaler und kundenfreundlicher. Und wir sind daran interessiert, dass sich die Lebensbedingungen an unserem Standort in Leverkusen weiter positiv entwickeln. Mit unseren Spenden verbinden wir beide Ansätze“, bekräftigt der NRW-Chef abschließend.

Covestro fördert das geplante Medien-Studio und die digitalen Tafeln der GGS Im Steinfeld, da beide Projekte der Spendenstrategie des Unternehmens ausdrücklich entgegenkommen. Denn Covestro unterstützt an seinen NRW-Standorten Projekte, die die Digitalisierung vorantreiben und die Städte lebenswerter machen („Brighter Places“). Im Umfeld seiner NRW-Standorte unterstützt Covestro in diesem Jahr Projekte mit einer Gesamtsumme von rund 150.000 Euro. Mit diesem Engagement unterstreicht Covestro, dass das Unternehmen ein verlässlicher Partner und guter Nachbar für die Kommunen an den Standorten ist.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 14,1 Milliarden Euro im Jahr 2017 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2017 rund 16.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.