Media
rainbow
Donnerstag - 26. November 2015

Sponsorenvertrag bis Ende 2018 verlängert

Covestro setzt Partnerschaft mit Solar Impulse fort

Polymerhersteller unterstützt „Future is Clean“ Initiative
more imagesdownload
Sie sind glücklich über die Fortsetzung ihrer Partnerschaft: Richard Northcote, Chief Sustainability Officer bei Covestro (Mitte), Bertrand Piccard, Gründer, Chairman und Pilot von Solar Impulse (l.) und André Borschberg, Mitgründer, Geschäftsführer und Pilot des Projekts.

Covestro, ein führender Hersteller innovativer Hightech-Polymerwerkstoffe, setzt seine Sponsorentätigkeit für Solar Impulse fort und unterstützt damit die für 2016 geplante Fortsetzung der Weltumrundung mit Solarkraft.

Covestro, vormals Bayer MaterialScience, ist seit 2010 Projektpartner von Solar Impulse und außerdem offizieller technischer Partner. Das Unternehmen ist verantwortlich für Design und Konstruktion des Cockpits im aktuellen Flugzeug Si2. Darin sind modernste Polyurethan- und Polycarbonatsysteme eingesetzt, die das Gewicht des Flugzeugs deutlich reduzieren und für größtmöglichen Schutz des Piloten sorgen.

„Für unsere Mitarbeiter und ebenso für unsere Kunden wurde das Solar-Impulse-Projekt zu einem Symbol für die Innovationskraft von Covestro und für unsere Fähigkeit, eine ganze Reihe innovativer Lösungen zu entwickeln“, sagt Patrick Thomas, der Vorstandsvorsitzende von Covestro. „Wir freuen uns, dieses inspirierende Projekt auch weiterhin unterstützen zu können, das eng verknüpft ist mit unseren Unternehmenswerten Curious, Courageous und Colorful.“

Bekenntnis zu Nachhaltigkeit
„Nachhaltigkeit bildet den Kern unserer Geschäftsstrategie“, sagt Richard Northcote, Chief Sustainability Officer bei Covestro. „Unser erneuertes Bekenntnis zu Solar Impulse schließt auch unsere Rolle als ein führender Sponsor für die Transamerika-Strecke während der Weltumrundung ein, die im Frühjahr 2016 wieder aufgenommen werden soll. Immer mehr Verbraucher fragen nach energieeffizienten Produkten, und Regierungen beginnen damit, die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in nationales Recht aufzunehmen. Solar Impulse ist ein wichtiges Beispiel, der Welt zu zeigen, wie heutige Technologie dazu beitragen kann, das zu schaffen, was viele bisher für unmöglich hielten.“

Für Solar Impulse entwickelte Technologien sind bereits in vielen Produkten des täglichen Lebens zu finden, zum Beispiel in Autos und Kühlschränken. Die im Flugzeug eingesetzten Lacke werden auch in vielen anderen Industriebranchen verwendet.

Enge Kooperation von Covestro und Solar Impulse
Bertrand Piccard, Initiator, Chairman und Pilot von Solar Impulse, sagt: „Dank der momentanen Verzögerung unseres Projekts hat Covestro nun die Chance, mit uns zu fliegen und seinen wichtigen Beitrag zu Solar Impulse herauszustellen. Alle Partner teilen unsere Vision einer saubereren Zukunft, und das fortdauernde Engagement von Patrick Thomas und dem Covestro-Team sind Ausdruck ihres Willens, dieses Ziel zu erreichen.“

André Borschberg, Mitgründer, Geschäftsführer und Pilot des Projekts, fügt hinzu: „Wir schätzen die technischen Beiträge, das Engagement und die innovativen Ideen von Covestro seit 2010 und freuen uns darauf, in den kommenden drei Jahren sogar noch intensiver mit unserem Partner zusammenzuarbeiten.“

Er ergänzt: „Ich spreche aus persönlicher Erfahrung, wenn ich sage, dass das von Covestro entwickelte Cockpit im Si2 Bertrand Piccard und mir eine angenehme Umgebung zum Fliegen und Arbeiten bietet. Wir freuen uns schon darauf, zur nächsten Flugetappe in 2016 wieder hineinzuklettern.“

Covestro unterstützt außerdem die „Future is Clean“-Initiative von Solar Impulse, die um globale Unterstützung für die Nutzung sauberer Energie bittet – nach der Ratifizierung der UN-Nachhaltigkeitsziele und vor der UN-Konferenz zum Klimawandel (COP21) im Dezember dieses Jahres.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,8 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende September 2015 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Über Solar Impulse:
Die Cleantech-Revolution: das treibstofflose Flugzeug
Die Schweizer Pioniere Bertrand Piccard (Chairman) und André Borschberg (Geschäftsführer) sind Gründer, Piloten und die treibende Kraft hinter Solar Impulse – dem ersten Flugzeug, das Tag und Nacht ohne einen Tropfen Treibstoff fliegen kann und nur von Sonnenenergie angetrieben wird. Mit dem Si2-Flugzeug wollen sie den ersten Solarflug rund um die Erde absolvieren. Mit diesem historischen Schritt wollen sie zeigen, dass saubere Technologien das Unmögliche ermöglichen können.

Nach dem ursprünglichen Si1-Prototyp von Solar Impulse, der acht Weltrekorde hält, haben die Si2-Ingenieure ein neues Einsitzer-Flugzeug auf Basis von Carbonfasern konstruiert. Seine Spannweite ist mit 72 Metern größer als diejenige einer Boeing 747. Das Flugzeug wiegt aber nur 2.300 Kilogramm, von der Größenordnung her so viel wie ein Auto. Die erneuerbare Energie aus den 17.248 Solarzellen in den Tragflächen treibt Elektromotoren mit einer Leistung von je 17,5 PS an. Die Solarzellen laden vier Lithium-Polymer-Batterien mit einem Gewicht von je 633 Kilogramm auf. Sie sorgen dafür, dass das Flugzeug auch nachts fliegen kann, und damit für eine virtuell grenzenlose Unabhängigkeit.

Diese Presse-Information steht auf dem Presseserver von Covestro unter www.covestro.com zum Download bereit. Dort können Sie auch Bildmaterial herunterladen. Bitte beachten Sie die Quellenangabe.

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.