Media
rainbow
Freitag - 8. Juli 2016

Firmenname in Regenbogenfarben an der Werksmauer

Covestro macht den Chempark bunt

Graffiti-Werk verdeutlich neue Unternehmens-Identität
more imagesdownload
Enthüllung des Covestro-Graffitis entlang der Duisburger Straße am Chempark Krefeld-Uerdingen – vorgenommen durch das Standort-Team von Covestro: Stephan Klein (links), Petra Kronen, Jürgen Meyn.

Neugierig, mutig, bunt: Die neue Identität von Covestro wird jetzt am Chempark Krefeld-Uerdingen in Übergröße sichtbar. Dort prangt für ein gutes halbes Jahr der Name der Werkstoffherstellers in prallen Regenbogenfarben auf einem Gerüst an der Werksmauer. Mehr als 25 Meter breit und knapp drei Meter hoch ist das Graffiti-Werk, das an der Duisburger Straße / Ecke Friedensstraße, angebracht wurde. Bis Ende Februar 2017 wird das Kunstwerk zu sehen sein. Im Anschluss soll es an einem anderen Standort von Covestro wieder aufgebaut werden.

Auf einem tiefschwarzen Hintergrund und inmitten einer wilden Farbexplosion lugt der weiße Covestro-Schriftzug hervor. „Covestro ist eine bunte Marke, die mit dieser Aktion eindrucksvoll zur Geltung kommt“, sagt Standortsprecher Jürgen Meyn, der das Kunstwerk enthüllte. Mit bei der Feier waren auch Stephan Klein von der Standortleitung sowie Petra Kronen als Vertreterin des Betriebsrats. „Wir sind vielfältig, neugierig und mutig, um Grenzen zu überschreiten und mit unseren Produkten und Lösungen die Welt lebenswerter zu machen“, ergänzt Meyn.

Entstanden ist das Werk unter Federführung von Martin Heuwold, der von Ognjen Pavic und Lukas Pauer unterstützt wurde. Zwei Tage brauchte das Trio dafür und leerte über hundert Farbdosen. „Graffiti bieten eine ganz eigene Ästhetik, und es war super, diese Kunstrichtung für ein neues Unternehmen einzubringen“, sagte Heuwold. Der Künstler entdeckte früh seine Leidenschaft für die Farben aus der Dose. Für seine Werke, die ihn auch schon nach New York und Moskau geführt haben, wurde der 39-Jährige mehrfach ausgezeichnet.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Mrd. Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigte Ende des ersten Quartals 2016 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.