Media
rainbow
Mittwoch - 10. Februar 2016

Innovativer Dreiwegehahn für mehr Patientensicherheit

Covestro ist langjähriger und zuverlässiger Partner für die Medizintechnik

more imagesdownload
Im neuen Marvelous™ Dreiwegehahn von Elcam Medical sorgt eine ausgeklügelte Technik für maximale Patientensicherheit. Er wird aus dem Hochleistungskunststoff Makrolon® von Covestro hergestellt.

Infektionen, die durch intravenöse Verabreichung von Medikamenten entstehen können, stellen Krankenhäuser zunehmend vor Probleme. Um die Sicherheit von Patienten bei diesen und anderen Maßnahmen zur Versorgung mit Flüssigkeiten zu erhöhen, hat Elcam Medical, ein weltweit führender Medizintechnikanbieter, einen speziellen Dreiwegehahn entwickelt. Das Besondere am Marvelous™ (MRVLS) Hahn ist ein luer-aktiviertes Ventil, das als Barriere gegen Bakterien wirkt, sowie ein neuartiger innerer Kanal, der eine Selbstreinigung und ein minimales Restvolumen gewährleistet. Für Anforderungen dieser Art hat Covestro ein Sortiment an Polycarbonat-Kunststoffen entwickelt, das sich in der Medizintechnik sehr gut bewährt hat.

Seit vielen Jahren vertraut Elcam Medical auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Covestro und setzt auch bei dem innovativen Dreiwegehahn auf das seit Jahren bewährte Produkt Makrolon® Rx1805. Der Kunststoff ist hochtransparent, hat eine gute Chemikalienbeständigkeit und kann in nahezu jede beliebige Form gebracht werden. Dank seiner geprüften Biokompatibilität ist er hervorragend geeignet für Medizintechnikanwendungen, in denen ein Kontakt mit Körperflüssigkeiten gefordert ist. Außerdem ist der Werkstoff mit Strahlung sterilisierbar und leistet damit seinen Beitrag zur Sicherheit von Patienten.

Neues Sicherheitskonzept
Die spezielle selbstdichtende Ventilkupplung verhindert den Rückfluss von Infusionslösungen und anderen Flüssigkeiten und erzeugt damit praktisch ein geschlossenes System. Auch das von offenen und schwer zu reinigenden Injektionsports her bekannte Infektionsrisiko wird dabei vermieden. Das minimale Restvolumen und die automatische Spülung des Hahninneren durch einen umlaufenden Kanal wirken einer bakteriellen Besiedlung entgegen. Die vollständige Entfernung von Medikamenten und Luft aus dem System trägt außerdem zur Sicherheit der Patienten bei: So wird die Gefahr von Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, aber auch von Luftembolien deutlich gesenkt.

Covestro, vormals Bayer MaterialScience, ist ein zuverlässiger Lieferant von Hochleistungskunststoffen für die Medizintechnik. Die Polycarbonate können einfach mittels Spritzguss verarbeitet werden und sind über viele Jahre überall auf der Welt lokal verfügbar. Die daraus hergestellten Produkte sind sehr dimensionsstabil und damit ideal geeignet für zuverlässige medizintechnische Präzisionsgeräte.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,8 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende September 2015 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Über Elcam Medical:
Elcam Medical ist ein weltweit führender Hersteller von OEM-Einmalprodukten für medizinische Anwendungen und Lösungsanbieter für die Steuerung von Volumenströmen. Das Unternehmen engagiert sich vor allem für eine verbesserte Sicherheit beim medizinischen Fluid-Management in der Akutversorgung, zum Beispiel bei der Drucküberwachung, der intravenösen Therapie und Wirkstoffverabreichung sowie der Dialyse.

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com und www.elcam-medical.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG und die Bayer AG in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com sowie auf der Bayer-Website www.bayer.de zur Verfügung. Covestro und Bayer übernehmen keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.