Media
rainbow
Donnerstag - 4. August 2016

Werkstoffhersteller unterstützt neue Initiative für saubere Technologien

Covestro führt Spirit von Solar Impulse fort

Nach der erfolgreichen Weltumrundung des Solarflugzeugs Solar Impulse 2 unterstützt Covestro eine darauf aufbauende neue Initiative: Der Leverkusener Werkstoffhersteller wird erster Partner des kürzlich gegründeten Internationalen Komitees für saubere Technologien (International Committee for Clean Technology, ICCT).

Die beiden Gründer und Piloten der Solar Impulse, die Schweizer Bertrand Piccard und André Borschberg, haben dieses Komitee gegründet, um das Erbe ihres Projekts fortzuführen. Sie wollen damit auch in Zukunft zeigen, was mit modernen Materialien und effizienten Technologien möglich ist. Ein Thema, dem sich auch Covestro verschrieben hat.

„Solar Impulse hat mit der Weltumrundung ganz ohne Treibstoff bewiesen, was sich mithilfe bereits vorhandener moderner Technologien machen lässt“, sagte Covestro-Vorstandsvorsitzender Patrick Thomas. „Wir sind alle begeistert, eine wesentliche Rolle bei diesem historischen Ereignis gespielt zu haben. Unsere Unterstützung des ICCT ist ein Zeichen unserer Selbstverpflichtung, im Einklang mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung saubere Technologien voranzutreiben und nachhaltige Lösungen bereitzustellen.“

Ab 2017 wird Covestro im Vorstand der Solar Impulse-Stiftung vertreten sein und damit gleichzeitig die Verantwortung über das neue ICCT mittragen. Das Unternehmen war von Anfang an Teil des Projekts und ist bereits seit sechs Jahren Partner von Solar Impulse. Es hat für das Ultraleichtflugzeug Hochtechnologie-Materialien bereitgestellt, ohne die das Unterfangen nicht möglich gewesen wäre – unter anderem einen speziellen Polyurethan-Schaumstoff, um das Cockpit besonders leicht zu machen und bestmöglich gegen Kälte und Hitze zu dämmen.

Der Solarflieger war kürzlich gut 16 Monate nach dem Start wieder in Abu Dhabi gelandet und hat damit die erste bemannte Weltumrundung ganz ohne Treibstoff geschafft. Vor und während des Flugs hatten die Solar Impulse-Macher in der Initiative #futureisclean bereits 400 Institutionen und Organisationen versammelt, die sich für das Thema einsetzen wollen. Daran will das neue Komitee als nichtstaatliche Organisation anknüpfen, um Unternehmen wie auch Einzelpersonen weltweit für eine saubere Zukunft zu begeistern.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Milliarden Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2015 rund 15.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.