Media
rainbow
Dienstag - 29. August 2017

Globaler Sicherheitstag auch mit Aktionen in Uerdingen:

Covestro schärft Bewusstsein für Sicherheit

more imagesdownload
Produktionsleiter Dr. Jürgen Meyn und HSEQ-Chef Dr. Georg Wagner von Covestro mit DLR-Mission Manager Volker Schmid und Astronaut Franz Viehböck sowie Dr. Markus Steilemann, Vorstand für Innovation, Marketing und Vertrieb bei Covestro, und NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger (von links) nach einer spannenden Diskussions- und Fragerunde im Uerdinger Werk.

Die Covestro-Unfallstatistik kann sich sehen lassen, denn sie ist hervorragend niedrig. Das liegt daran, dass das Thema Sicherheit über alle Bereiche hinweg das ganze Jahr über eine große Bedeutung einnimmt. Um dieses intensive Bemühen laufend fortzusetzen, gibt es jedes Jahr den „Covestro Safety Day“ – weltweit und auch an allen NRW-Standorten. Durch ihn soll das Bewusstsein für Sicherheit noch einmal besonders geschärft werden.

Das Motto des Safety Days in diesem Jahr lautete bei Covestro „Voller Einsatz für Null Unfälle“, was bedeutet, dass durch noch mehr Aufmerksamkeit kein einziger, insbesondere schwerer Unfall mehr passieren soll. „Jeder Unfall ist einer zu viel! Um Covestro noch sicherer als zuvor zu machen, geben wir der Sicherheit immer und jeden Tag Vorrang. Denn Sicherheit ist unsere Lizenz zum Arbeiten. Und eine entscheidende Voraussetzung, um nach getaner Arbeit wieder gesund nach Hause zu kommen“, sagte NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger.

Neue Perspektiven: Zwei Luft- und Raumfahrt-Experten auf der Bühne
Im Uerdinger Werk fand der Sicherheitstag am 29. August mit einer Mischung aus betrieblichen Schulungen, übergreifenden Events und lokalen Aktionen statt. Teams aus vielen verschiedenen Bereichen brachten sich ein und sorgten für ein buntes Programm. Dazu gehörten wie jedes Jahr Gastvorträge, um auch Betrachtungsweisen aus anderen Bereichen zu bekommen, in denen Sicherheit eine große Rolle spielt. Diesmal sprachen der österreichische Astronaut Franz Viehböck sowie der Mission Manager des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Volker Schmid. Sie erläuterten den gespannt lauschenden Mitarbeitern interessante und spannende Sichtweisen zur Sicherheit in der Luft- und Raumfahrt.

In Uerdingen gab es zudem ein Bühnenstück, Gewinnspiele für die Mitarbeiter sowie zahlreiche Maßnahmen und Informationen vom Betrieblichen Gesundheitsmangement. An verschiedenen Aktionsständen erwarten die Besucher unter anderem ein sogenannter Astronautentrainer und Höhensicherungsübungen der Feuerwehr. Außerdem gab es Tipps rund um die Fahrradsicherheit und ein Fahrrad-Technikcheck.

Volles Sicherheitsprogramm also bei Covestro – und die Mitarbeiter waren begeistert. Dr. Georg Wagner, Leiter des Bereichs Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Covestro in Nordrhein-Westfalen: „Auch dieses Jahr freue ich mich wieder über die rege Teilnahme und vielen Aktionen an unserem Safety Day. Es ist beeindruckend, mit wie viel Hingabe sich die Kollegen mit dem Thema auseinandersetzen und immer wieder neue Blickwinkel und Eindrücke ermöglichen.“

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,9 Milliarden Euro im Jahr 2016 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2016 rund 15.600 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.