Media
rainbow
Dienstag - 3. Mai 2016

Hauptversammlung 2016

Aus den Ausführungen von Patrick Thomas

Vorstandsvorsitzender der Covestro AG

(Es gilt das gesprochene Wort)




Meine sehr geehrten Damen und Herren,

guten Tag und herzlich willkommen! Ich freue mich, dass Sie zur ersten Hauptversammlung von Covestro gekommen sind.

Da ich Engländer bin, gestatten Sie mir bitte, auf Englisch fortzufahren.

Die heutige Premiere ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens.

Covestro ist erst seit Kurzem unabhängig. In der Tat ist das Unternehmen streng genommen noch nicht einmal sieben Monate alt – obwohl wir auf eine lange und erfolgreiche Geschichte als Hersteller von Hochleistungspolymeren unter unserem früheren Namen Bayer MaterialScience zurückblicken können.

Und wir sind der Ansicht, dass wir unter unserer neuen Identität einer erfolgreichen Zukunft entgegen sehen können. Ich werde die Gründe dafür in Kürze erläutern.

Zunächst einmal möchte ich jedoch das vergangene Jahr Revue passieren lassen, in dem wir ein bedeutendes neues Kapitel in der Geschichte unseres Unternehmens eingeleitet und in rascher Abfolge eine Reihe weiterer Premieren absolviert haben. Unser Unternehmen wurde im September rechtlich und wirtschaftlich unabhängig, es wurde im Oktober an der Börse notiert und im Dezember in den MDAX aufgenommen. Nur wenige Wochen danach wurden wir dann auch Mitglied im europäischen STOXX-Aktienindex – ein weiterer Schritt, der die Sichtbarkeit von Covestro auf den internationalen Finanzmärkten erhöhen wird.

Dennoch haben wir trotz aller dieser Entwicklungen und Veränderungen unseren Geschäftsbetrieb nicht aus den Augen verloren. Wir haben im letzten Jahr erneut eine Vielzahl von Innovationen vorgestellt. Wir waren finanziell sehr erfolgreich und haben alle Ziele erreicht, die wir uns gesetzt hatten. Unser operatives Ergebnis stieg zum Beispiel sehr stark, wozu alle Segmente beigetragen haben.

Und auch im Jahr 2016 sind wir auf Erfolgskurs.

Heute möchte ich Ihnen erklären, warum wir so zuversichtlich sind, dass Covestro, das Unternehmen, in das Sie investiert haben, eine erfolgreiche Zukunft haben wird.



Der Hauptgrund für diese Zuversicht sind unsere 15.800 Mitarbeiter.
15.800 Mitarbeiter leisten weltweit hervorragende Arbeit für Covestro.
15.800 Mitarbeiter verfolgen bei Covestro ein Ziel: die Welt lebenswerter zu machen.

Dieses Ziel umfasst drei Aspekte:

Covestro unterscheidet sich von seiner Konkurrenz in einer Chemiebranche, die manchmal grau und trübe erscheinen kann.

Wir sind für die Mitarbeiter von heute attraktiv – und auch für die von morgen. Das ist der Grund, dass wir hoch qualifizierte Mitarbeiter haben, welche die drei zentralen Werte unseres Unternehmens teilen: Wir sind neugierig, mutig und bunt.

Die Welt lebenswerter zu machen, bedeutet auch, im Interesse unserer Kunden, der Gesellschaft und der Aktionäre intelligente Lösungen zu entwickeln, die täglich an die Grenzen des Möglichen gehen.

Wir bemühen uns außerdem laufend, uns zu verbessern. Wir verbessern unsere internen Abläufe ebenso wie unsere Endprodukte – um effizienter und für unsere Kunden und Partner attraktiver zu werden.

15.800 Mitarbeiter tragen dazu bei, die Welt lebenswerter zu machen. Viele von ihnen sind im vergangenen Jahr zu unserem Unternehmen gekommen und haben mit ihrer Kompetenz und ihrem Enthusiasmus zu dem beigetragen, was wir bisher erreicht haben. Heute möchte ich mich bei diesen 15.800 besonders bedanken: Sie sind Covestro.



Covestro ist ein globales Unternehmen. Wir haben mehr als 10.000 Kunden in aller Welt, die unsere Produkte schätzen – Produkte, die in verschiedenen Branchen verwendet werden.

Wir alle sind mit den Alltagsprodukten vertraut, in denen unsere Materialien verwendet werden. Die Welt in Ihrer unmittelbaren Umgebung ist voll von Covestro. Denken Sie zum Beispiel an die Stühle, auf denen Sie es sich bequem gemacht haben, oder an die vielen Komponenten der Autos, in denen Sie hierher gekommen sind.

Ich könnte zahlreiche weitere Produkte aufführen und weitere bedeutende Branchen benennen, die wir beliefern – den Bausektor etwa, die Elektronikbranche, den Gesundheitsbereich, Mode, Sport oder den Energiesektor.

Alle diese Industrien benötigen unsere Hightech-Produkte. Deshalb sind wir weltweit führend im Polyurethane-Geschäft, wo wir die Vorprodukte für Weich- und Hartschaum bereitstellen. Wir sind zudem ein führender Hersteller von Polycarbonat, einem vielseitigen Hochleistungskunststoff. Und wir sind im Geschäft mit Beschichtungen, Klebstoffen und Spezialchemikalien sehr gut positioniert, wo wir ebenfalls eine Vielzahl von Vorprodukten herstellen und laufend optimieren.

Covestro ist somit in einer wahrhaft starken Ausgangsposition und wir sind zuversichtlich, dass wir die richtige Strategie für die Zukunft haben.



Diese Strategie basiert auf fünf Kernprinzipien und zielt darauf ab, weiterhin von der positiven Entwicklung zu profitieren, die Experten in den Branchen unserer Kunden künftig erwarten.

Wir werden also Wachstumschancen nutzen.

Wir stellen Nachhaltigkeit weiterhin ins Zentrum.

Wir setzen auf Innovation als zentrales Element.

Wir optimieren unsere Produktion weiterhin im Hinblick auf Effizienz und Sicherheit.

Und wir kontrollieren unsere Kosten, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Ich möchte Ihnen nun diese fünf Kernprinzipien etwa näher erläutern, die unserer Ansicht nach ein langfristiges profitables Wachstum unterstützen, unser vorrangiges Ziel.



Sehr geehrte Damen und Herren,

das wirtschaftliche Umfeld ist günstig für Covestro.

Unabhängigen Experten zufolge werden unsere Abnehmerbranchen in den nächsten Jahren schneller wachsen als die Weltwirtschaft.

Die Hauptantriebsfaktoren sind globale Herausforderungen und Trends.

Lassen Sie mich nur einige anführen:

Fossile Ressourcen sind nicht unerschöpflich und der Klimawandel hat negative Auswirkungen für die Menschen und unseren Planeten.

Gleichzeitig nimmt die globale Bevölkerung zu und mit ihr die Nachfrage nach effizienten Ressourcen und intelligenten Produkten.

Der demografische Wandel, insbesondere in Deutschland, treibt den Bedarf an Komfort- und Medizinausrüstung voran.

Und schließlich hat die digitale Revolution enorme Auswirkungen auf unseren Alltag – es besteht eine zunehmende Nachfrage nach Elektronikprodukten. Während es vor Jahren noch normal war, dass ein Haushalt ein einziges Festnetztelefon besaß, nennen heutzutage viele Menschen mindestens Computer, Laptop, Smartphone und Tablet ihr eigen.

Diese makroöknomischen Trends bestimmen viele Branchen, Sektoren und Märkte. Und sie stellen sowohl Herausforderungen dar als auch Chancen.

Das schließt auch Chancen für Covestro ein. Weil unser Unternehmen die richtigen Produkte zur Bewältigung dieser Herausforderungen herstellt.

Wir haben die Chance, die derzeitigen und zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden, der Endverbraucher und der Gesellschaft zu erfüllen.

Ihnen bieten wir die Produkte, die sie benötigen, um ihre Arbeitsabläufe zu verbessern. Wir bieten ihnen Produkte, die ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Wir bieten ihnen erstklassige Technologien und Lösungen.

Blicken wir zum Beispiel auf die Automobilindustrie. Diese Branche wird Experten zufolge in den nächsten Jahrzehnten mit dem globalen Trend einer wachsenden Bevölkerung konfrontiert, die noch mobiler werden möchte, als sie es bereits ist.

Wir haben vor Kurzem eine neue Komponente für qualitativ hochwertige Beschichtungen auf Polyurethanbasis eingeführt. Dieses neue Produkt verkürzt die Verarbeitungszeit und trägt somit zur Verbesserung der Produktivität von Automobilherstellern bei. Beschichtungen auf Basis dieses neuen Vorprodukts haben außerdem bessere Eigenschaften wie eine stärkere Haftung oder eine bessere Selbstheilung.

Mit solchen Mehrwert-Lösungen, die Markt- und Kundenbedürfnisse erfüllen, können wir unser Wachstumspotenzial ausschöpfen.



Meine sehr geehrten Damen und Herren,

zunehmende Mobilität bedeutet auch eine verstärkte Nachfrage nach Treibstoffen. Die fossilen Ressourcen gehen jedoch zurück, während die Treibhausgasemissionen zunehmen. Es gibt keine Alternative zu einem Übergang hin zu einer Wirtschaft, bei der es nicht nur um die Maximierung der Rendite auf das eingesetzte Kapital geht, sondern auch um die Maximierung der „CO2-Rendite“.

Als Unternehmen müssen wir Wege finden, eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben und dennoch rentabel zu sein. Denn ein unrentables Unternehmen ist alles andere als nachhaltig.

Wir verfolgen bei Covestro einen derartigen ganzheitlichen Ansatz, der die gesamte Wertschöpfungskette umfasst: von der Beschaffung der Rohmaterialien über die Produktion, die Logistik und den Vertrieb bis zur Nutzung unserer Produkte, ihrer Entsorgung und Wiederverwertung.

Wir tragen über nachhaltiges Wachstum zum Umweltschutz bei, treiben die gesellschaftliche Entwicklung voran und schaffen wirtschaftlichen Wert – kurz gesagt, es geht um den Menschen, um den Planeten Erde und um wirtschaftlichen Nutzen.

In diesem Zusammenhang möchte ich ein perfektes Beispiel für Nachhaltigkeit und ein Projekt vorstellen, das mir persönlich sehr wichtig ist: die einzigartige Mission Solar Impulse. Viele von Ihnen haben bestimmt von dem Vorhaben gehört: die Erde in einem Flugzeug zu umfliegen, das nur von der Sonne angetrieben wird. Dieses Flugzeug ist vor ein paar Tagen in Hawaii zu Schlussetappe gestartet, die über die USA und den Atlantik zurück nach Abu Dhabi führt, wo die Reise im März 2015 begonnen hatte.

Das Flugzeug ist mit Hightech-Materialien von Covestro ausgestattet, die es so leicht wie möglich machen und die den Piloten mithilfe eines speziellen Dämm-Schaumstoffs vor Hitze und Kälte schützen.

Wir sehen Solar Impulse als ein fliegendes Labor: Es bietet uns die Möglichkeit, neue Produkte und Anwendungen zu erforschen, um unseren Kunden neue und verbesserte nachhaltige Lösungen zu bieten.



Neue Produkte und Lösungen zu entwickeln und bestehende zu verbessern – das ist nur durch eine ausgeprägte Fähigkeit zur Innovation möglich.

Für uns ist Forschung und Entwicklung von zentraler Bedeutung, um unsere Position im Wettbewerb zu wahren und nach Möglichkeit auszubauen.

Im Jahr 2015 waren bei uns etwa 1.000 Mitarbeiter weltweit in Forschungs und Entwicklung tätig, viele von ihnen in drei Innovationszentren in Europa, Amerika und Asien.

Innovation – das ist bei Covestro jedoch nicht nur Arbeit im Labor und Entwicklung von Produkten. Unser Verständnis von Innovation geht weiter. Es umfasst auch intelligente Geschäftsmodelle und Produktionsprozesse.

Dabei ist es in jeder Phase sehr wichtig, eng mit Kunden und Partnern zusammenzuarbeiten, um Lösungen zu entwickeln und zu vermarkten, die wirtschaftlichen und sozialen Nutzen haben und der Umwelt zugute kommen – jetzt und in der Zukunft. Wir achten ebenfalls darauf, unsere Kenntnisse und unser Knowhow in Patente umzusetzen.

In aller Kürze, nämlich schon im Juni, wird eine unserer neuesten Innovationen auf den Markt kommen. Unsere Mitarbeiter haben zusammen mit externen Experten eine Methode entwickelt, um Erdöl bei der Herstellung von Polymeren durch Kohlendioxid zu ersetzen.

Damit werden neuartige Schaummaterialien zu 20 Prozent aus Kohendioxyd hergestellt, und die Menge an Erdöl wird ihrerseits um 20 Prozent reduziert. Das ist ein guter Beitrag zur Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit, der gleichzeitig wirtschaftliche Vorteile durch Kosteneinsparungen bei den Rohmaterialien mit sich bringt.

So sieht Innovation bei Covestro aus.



Meine sehr geehrten Damen und Herren,

um die Rentabilität auf nachhaltig zu verbessern, bemühen wir uns laufend um Effizienzsteigerungen bei unseren Standorten, Produktionsanlagen und Maschinen.

Dabei wollen wir keine Abstriche an Zuverlässigkeit, Umweltfreundlichkeit und Sicherheit machen. Ich sage immer wieder: nichts was wir tun ist es wert, Verletzungen in Kauf zu nehmen. Entsprechend zählt die Anzahl unserer meldepflichtigen Vorfälle zu den besten in der Branche.

Wir betreiben immens große Anlagen. Und je größer und komplexer eine Anlage ist, um so teurer sind Stillstände. Wir können diese Stillstände jedoch nicht vermeiden, wenn wir eine zuverlässige und sichere Produktion sicherstellen wollen. Aber wir können die Planung und Durchführung dieser Stillstände optimieren – und genau so verfahren wir.

Dazu haben wir ein neues Managementsystem eingeführt, welches das Knowhow einzelner Anlagen rund um den Globus vereint. Dank des sogenannten Turnaround Execution System sind all diese Kenntnisse nunmehr verfügbar und werden über unser gesamtes Unternehmen hinweg ausgetauscht und genutzt.

Heute ist das unser Stillstands-Management schneller, sicherer und kosten-effizienter als je zuvor.

Dies haben wir 2015 bei einem umfangreichen Stillstand an unserem großen Produktionsstandort in der Nähe von Shanghai in China unter Beweis gestellt. Damals wurden gleichzeitig 28 Produktionseinheiten und Versorgungssysteme vom Netz genommen. Dafür waren 1,76 Miollionen Mitarbeiterstunden angesetzt gewesen; letztendlich haben wir jedoch nur 1,24 Millionen Stunden benötigt.

Wir haben den Zeitplan somit unterschritten, was für eine eine hervorragende Planung und Durchführung dank unseres neuen Systems spricht. Und trotz dieser 1,24 Millionen Mitarbeiterstunden und der Tatsache, dass in der Spitze 2.500 Mitarbeitern vor Ort im Einsatz waren, ist es nur zu zwei Zwischenfällen gekommen. Dies sind zwar zwei Zwischenfälle zu viel – im Branchenvergleich ist es aber ein hervorragendes Ergebnis.

Es gibt jedoch weiterhin Verbesserungspotenzial, und wir können unsere Effizienz noch weiter steigern. Unser Turnaround Execution System hilft uns, dieses strategische Ziel zu erreichen, und verschafft Covestro einen Wettbewerbsvorteil.



Die Optimierung unserer Kostenstrukturen trägt ebenfalls zu unserer Wettbewerbsfähigkeit bei.

Unser Ziel ist es, zu den Kostenführern unserer Branche zu gehören, und wir verfolgen dieses Ziel, indem wir zum Beispiel die Servicefunktionen und die IT-Infrastruktur weiter verbessern.

Wir optmieren außerdem unsere organisatorische Struktur. Dazu möchte ich Ihnen ein konkretes Beispiel geben und ein paar Zahlen nennen:

Im Rahmen des Carve-out von Covestro, also der Ausgründung mit anschließendem Börsengang, hatten wir festgestellt, dass wir neue rechtliche Strukturen in Ländern hätten einrichten müssen, die einen erheblichen Teil unseres Jahresumsatzes ausmachen, in denen aber aber nur wenige Mitarbeiter vor Ort tätig sind.

Solche rechtlichen Strukturen in jedem einzelnen Land zu schaffen, hätte einen enormen Verwaltungsaufwand und unangemessen hohe Kosten bedeutet. Daher haben wir ein einzelnes rechtliches Gebilde geschaffen, in dem 140 Mitarbeiter aus 27 Ländern zusammengefasst sind. Dies hat Arbeitsabläufe vereinfacht und Verwaltungskosten reduziert, während das Personal zur Vertriebsunterstützung nahe bei unseren Kunden bleibt.



Meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich habe Ihnen in den letzten paar Minuten einen kurzen Überblick über Covestro gegeben, habe unsere Stärken aufgezeigt und unsere Strategie umrissen.

Unser Ziel, die Welt lebenswerter zu machen, wird auch Covestro zu einer glänzenden Zukunft verhelfen.

Mit unserem Geschäftsmodell und unseren Kompetenzen sind wir in einer optimalen Ausgangsposition, um Lösungen für dringende globale Probleme zu entwickeln, an unserer Profitabilität zu arbeiten und unsere steuerungsrelevanten Kennziffern nach Möglichkeit weiter zu verbessern.

Sie haben es vielleicht gemerkt – unser Finanzvorstand Frank Lutz hat beim Wort Kennziffern leuchtende Auge bekommen. Er freut sich darauf, Ihnen nun unsere Geschäftszahlen für 2015 und 2016 im Detail vorzustellen.

Daher möchte ich ihm nun die Gelegenheit geben, seinerseits das Wort an Sie zu richten.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!



Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.