Media
rainbow
Dienstag - 7. Juni 2016

Balljonglier-Wettbewerb “Keepy Uppy“ bei Covestro in Dormagen

72 Treffer in 20 Sekunden

more imagesdownload
Dr. Robert Vieler (r.), Betriebsleiter des Dormagener PUD-Betriebes von Covestro überreicht dem Gewinner, Oliver Bering (M.), zusammen mit Jobst Wierich, Leiter für Politik- und Bürgerdialog im Dormagener Nachbarschaftsbüro Chempunkt, den offiziellen EM-Ball „Beau Jeu“. Im Covestro-PUD-Betrieb werden die Rohstoffe für die Außenhülle des EM-Balls gefertigt.

Ab Freitag regiert König Fußball – und Covestro hat die Fans schon mal aufgewärmt. Beim Jonglier-Wettbewerb „Keepy Uppy“ ging es darum, „Beau Jeu“, den offiziellen Ball der Europameisterschaft, 20 Sekunden in der Luft zu halten und so oft wie möglich zu treffen. Auf sagenhafte 72 Mal brachte es Oliver Bering bei der Aktion, die Covestro gemeinsam mit Chempark-Betreiber Currenta am Firmenstandort Dormagen veranstaltete. Der Gewinn: zwei VIP-Karten für ein Bundesliga-Heimspiel von Bayer 04 und ein originaler „Beau Jeu“. Überreicht wurden die Preise durch den Leiter des Dormagener PUD-Betriebes von Covestro, Dr. Robert Vieler. Hier werden die wichtigen Polyurethan-Rohstoffe für die Ballhülle hergestellt.

Covestro-Rohstoffe im Ball

Seine guten Eigenschaften verdankt der Beau Jeu aus dem Hause adidas insbesondere dieser Hülle aus fünf Schichten. So sorgt ein Schaumstoff mit Millionen Mikrokügelchen dafür, dass der Ball besonders gut fliegt. Covestro und adidas arbeiten bereits seit 30 Jahren in der Ballentwicklung zusammen und haben viel Wissen und Erfahrung gesammelt.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,1 Mrd. Euro im Jahr 2015 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigte Ende des ersten Quartals 2016 rund 15.700 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, welche die Covestro AG in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Covestro-Website www.covestro.com zur Verfügung. Covestro übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.